Anni´s HAWK GT im Jahr 2003

Das ist die Geschichte von Anni´s HAWK die wir im Frühjahr 2003 bei ebay erstanden . Nachdem wir Annis´s CX500 im Herbst 2002 bei ebay versteigert haben , war der Weg für eine zweite HAWK frei . Die CX500 war Anni einfach zu schwer und unhantlich , meine HAWK passte Ihr besser . Ich hatte nur die Auflage , das die HAWK nicht mehr kosten dürfte als der Verkauf der CX500 eingebracht hatte . Das erschwerte natürlich die Anschaffung , weil alle HAWK´s die angeboten wurden , deutlich teurer waren . Also kamen nur HAWK´s mit Unfallschaden in frage ! Doch dann wurde diese HAWK zerlegt angeboten und zwar genau zu dem Preis , den die CX500 erziehlt hat !

04.2003. Hier seht Ihr Bilder von der HAWK im zerlegtem Zustand . Es Handelt sich um die Variante in schwarz met. mit roter Sitzbank und rotem HAWK-Schriftzug . Leider ist alles etwas verkommen . Der richtige Zeitpunkt zum überarbeiten !

Click for Big

05.2003. Die Sitzbank war das erste Teil das fertig wurde . Für das Foto habe ich die Sitzbank mal auf meine HAWK montiert .

Click for Big

06.2003. Der Lacksatz ist fertig und sieht mit den neuen Aufklebern echt gut aus ! Die Farbe ist schwarz metallic.

Click for Big

07.2003.

Der Motor ist von Korrosion und Dreck befreit , der Block hat neue Farbe , Die Seiten- und Ventieldeckel werden im Winter dann mal poliert !

Click for Big

07.2003.

Der Rahmen ist bearbeitet und fertig zur Beschichtung. --> Die vorher  montierte Halbschalenverkleidung hat in  den beiden Vierkantprofilen tiefe Riefen hinterlessen und nach dem der ganze Dreck unten war stellten wir auch noch einen Riss an der rechten Schwingenaufnahme fest, der nur ein wenig auf der Außenseite “verbrutzelt” wurde. Ich habe dann alles von einem Kumpel von mir , der Feinblechner bei einem Flugzeugantriebshersteller ist schweißen lassen ( aber diesmal richtig ).

Click for Big

08.2003.

Der Rahmen ist fertig , und die Montage hat begonnen.

Click for Big

09.2003.

Meine Art die Bremsleitung durch die Schwinge zu führen ! Die Entwässerungsöffnung auf der Unterseite auf 9,5mm aufbohren und Modulare Spieglerleitung verwenden ( im Schrumfschlauch als knick und scheuerschutz ).

Click for Big

10.2003.

Montage der Elektrik und Anbauteile.

Click for Big

11.2003.

Testen von verschiedenen Rastenanlagen ( Original HAWK / Original CBR900RR / LSL CBR900RR )

Click for Big

12.2003.

Hier mal das erste Bild , das schon mal erkennen lässte , wie sie dann mal fertig aussieht !!!

Click for Big

Am 06.Dez 2003 konnte ich das erste mal nach über einem Jahr den Motor zum Leben erwecken !!! Der Geräuchpegel war gut , da ich wie auf dem oberen Bild zu sehen , den BSM Dämpfer vergessen ( :-) ) hatte .

!!! hier geht´s  weiter !!!