Dirks HAWK GT im Jahr 2007

04.03.2007

So , das wird bei meiner roten HAWK erst mal der Stand sein wie ich sie fahren werde. Mein Sohn ist jetzt in dem Alter, und hat auch schon die Grösse das er richtige Motorradklamotten tragen kann das er auch mitfahren will , daher kann ich hinten nicht mehr viel ändern oder entfernen.

Aus dieser Not wurde dann die Tugend geboren mir noch eine HAWK für mich alleine zu bauen.

Die GT742.

Aber hier erst mal die Infos zu meiner roten HAWK die ich 2006 wieder auf die original Vorderradfelge umgebaut habe weil die rotierenden Massen der Deauville Felge und der beiden Bremszangen mit 296er Bremsscheiben die HAWK schwerfällig werden lassen , so gut sie auch gebremst hat , so träge ging sie mit der 3,5” Felge und dem 120/70 BT010 ums Eck.

Also zurück zu den Anfängen:

Bridgestone BT090 Bereifung : vorne 110/70-17 auf 2,5”x17” Felge - hinten 160/60-17 auf 4,5”x17” Felge.

Fahrwerk:

Vorne: Standrohre der CBR600 PC31 mit verstellbarer Zugstufe und Federvorspannung und Cardridgedämpfung mit den Gabelfüßen ( Tauchrohren ) der HAWK. (Auf den Bildern noch nicht zu sehen)

Hinten : Längenverstellbares Wilbers Federbein mit verstellbarer Zugstufe und Federvorspannung mit 280er Feder.

Bremsanlage :

Vorne : EBC 316mm schwimmend gelagerte Bremsscheibe , BREMBO 2-Kolben Bremssattel mit 32/30mm Kolbendurchmesser und EBC SInther HH Bremsbelägen , BREMBO PS13 Bremspumpe , Stahlflexbremsleitung

Hinten : Original , modulare Stahlflexbremsleitung in der Schwinge verlegt.

Sonstiges :

RRT Fußrastenanlage , LSL SB-Lenkeradapter mit Spiegler SB-Lenker , LSL - Kettenschutz , BSM Future Edelstahl-Auspuff ( Krümmer Original ) , X4 Hauptscheinwerfer , PC25 Tachoantrieb , Blinkerspiegel , Miniblinker hinten.